Präventionssport

Leider befinden wir uns weiterhin im Corona-Lockdown und der Sport in den Vereinen befindet sich noch größtenteils im „verordneten“ Winterschlaf.

Präventionssport

Wir machen in den Herbsterien weiter.
Der Abstand und die Hygiene – Vorschriften sowie die -Empfehlung werden eingehalten.

Trainigszeiten:

Donnerstag: 20:15 bis 21:45


Heidi &Manfred freuen sich auf euch.

Endlich ist es soweit!!! Start der Judokindergruppen!

Wir beginnen am Donnerstag, den 10.9.2020, wieder mit dem Training der Judokindergruppen: Allerdings müssen wir die Trainingszeiten etwas verändern, weil die Judomatten und Geräte desinfiziert werden müssen und sich die unterschiedlichen Gruppen nicht begegnen sollten.

Trainingszeiten:

Donnerstag:      von 18.00 Uhr – 19.30 Uhr

Dienstag:           von 17.40 – 18.50 Uhr

Mittwoch:           von 15.45 – 16.45 Uhr

nur die 4- 6 Jährigen, die bisher bei Martina und Angelina trainiert

Mittwoch:           von 17.05 – 18.15 Uhr

                                                         alle Judokinder, die bisher am Mittwoch trainiert  haben  außer die 4-5 Jährigen, die bisher bei Martina und Angelina trainiert haben)

Folgendes ist zusätzlich zu beachten!   

• Zu jedem Training müssen die Judokinder den ausgefüllten und von den Erziehungsberechtigten unterschriebenen Selbstauskunftszettel mitbringen. Ansonsten kann nicht am Training teilgenommen werden.

• Die Anwesenheitsliste wird 3 Wochen aufbewahrt und nach 4 Wochen vernichtet.

• Die Judokinder sollten, wenn möglich bereits in Sportbekleidung (Judoanzug) zum Training kommen.

• Die Eltern sollten die Kinder an der Tür zur Jahnhalle abgeben und nur in Ausnahmefällen mit in die Halle kommen. Wenn die Eltern mit in die Halle kommen muss ein Mund-Nasenschutz getragen und Abstand gehalten werden. Außerdem ist ein Eintrag in die Anwesenheitsliste erforderlich.

• Beim Abholen der Kinder sollten die Eltern (wenn möglich) ebenfalls draußen warten.

• Beim Betreten der Halle sollten die Hände desinfiziert werden.

• Ein Probetraining ist nur nach vorheriger telefonischer Absprache möglich.

Bleibt gesund!

     

Franziska König

Ju-Jutsu Training findet wieder statt !

Nach den Sommerferien ist die Jahnsporthalle wieder geöffnet und wir können endlich wieder trainieren. ;-)

Ab Montag, 31.08., findet das Training wieder zu den bekannten Zeiten statt.

Einige besondere Regeln müssen jedoch eingehalten werden:

Eltern, die ihre Kinder zum Training der Ju-Jutsu-Kids bringen, müssen beim Betreten der Halle einen Nasen-Mund-Schutz tragen.

Vor dem 1. Training ist von den Eltern ein Fragebogen (Selbstauskunft) zur Erfassung der Teilnehmerdaten auszufüllen. Hier werden die Teilnehmerdaten datenschutzkonform erfasst und für mindestens 3 Wochen zur Verfolgung möglicher Infektionsketten aufbewahrt.

Die Eltern dürfen während des Trainings nicht als Zuschauer in der Halle verbleiben.

Die Teilnehmer des Trainings für die „Großen“ müssen den Fragebogen (Selbstauskunft) zur Erfassung der Teilnehmerdaten natürlich auch ausfüllen.

Die entsprechenden Formulare liegen in der Halle bereit.

Von den jeweiligen Trainern der einzelnen Gruppen werden zu Beginn eines jeden Trainings die Teilnehmerdaten auf einer Teilnehmerliste festgehalten.

Da sicherlich nicht alle Ju-Jutsukas schon Kontaktsport ausüben möchten, bieten wir am Donnerstag Training ausschließlich ohne Kontakt an. Für alle anderen findet Ju-Jutsu mit Kontakt am Montag statt. So kann sich jeder frei entscheiden. Allerdings dürfen die Teilnehmer der beiden Gruppen nicht wechseln.

Bedeutet: entweder „ohne“ oder „mit“ !!!

Selbstverständlich werden nach jedem Training Matten und Trainingsgeräte desinfiziert. Desinfektionsmittel dafür und auch Handdesinfektionsmittel stehen bereit und müssen auch von allen Teilnehmern genutzt werden.

Für weitere Fragen stehe ich unter meiner Nummer 0172 5356459 jederzeit bereit.

Bis bald auf der Matte

Michael Waldemair

Neue Informationen zum Judo-Kindertraining

Das Kindertraining wird leider erst ab dem 14. September wieder starten können. Aufgrund unserer besonderen Situation, dass wir Kontaktsport durchführen, möchten wir zunächst den Start in den Schulen abwarten und damit auch das erhöhte Infektionsrisiko aufgrund von Reiserückkehrern umgehen.

Auch die benachbarten Judovereine wollen erst in 14 Tagen mit dem Judo-kindertraining wieder starten.

Für die Mittwochsgruppen müssen außerdem neue Trainingszeiten festgelegt werden, da sich zwei Sportgruppen nicht vor bzw. nach dem Training in der Halle begegnen dürfen. Außerdem müssen wir die Judomatte zwischen den beidenTrainingseinheiten zusätzlich desinfizieren.

• Vor Beginn des Trainings muss eine von den Eltern unterschriebene Selbstauskunft abgegeben werden, die u.a. Informationen zum Gesundheitszustand sowie Kontaktinformationen der Eltern enthält. Diese Unterlagen werden als Teilnahmenachweis zur möglichen Nachverfolgung einer Covid-19-Infektion drei Wochen lang aufbewahrt.

• Eine Teilnahme am Training ist nur möglich, wenn in den letzten 24 Stunden keine Symptome wie Fieber (über 38°C), ein allgemeines Krankheitsgefühl, Kopf-und Gliederschmerzen, Husten, Atemnot, Geschmacks-und/oder Geruchsverlust, Halsschmerzen, Schnupfen, Durchfall oder Schüttelfrost aufgetreten sind und in den letzten 14 Tagen kein Kontakt zu Personen, bei denen der Verdacht auf eine Covid-19-Infektion besteht, bei denen Covid-19 diagnostiziert oder die sich derzeit in einer Gesundheitsüberwachung befinden, stattgefunden hat.

• Pro Trainingstag wird ein fester Trainingspartner bestimmt.

• Eltern sollten nur in Ausnahmefällen mit in die Halle kommen und wenn möglich vor der Halle auf Ihre Kinder warten.

• Eltern, die in die Halle kommen, müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, die Abstandsregeln einhalten und ihre Kontaktinformationen in eine Liste eintragen.

Weitere Informationen folgen!

Bleibt gesund!

Franziska König