Kultveranstaltung der Jugendlichen „Capture The Flag“

Wie schon seit vielen Jahren, haben die Jugendlichen der Judosparte auch dieses Jahr wieder die Kultveranstaltung „Capture the Flag“ durchgeführt. Zu dieser Veranstaltung sind auch die Jugendlichen eingeladen, die in andere Städte gezogen sind. Den längsten Anfahrtsweg hatte Matthias Giese, der direkt aus Deißlingen (Schwaben) kam, gefolgt von Tobias Diehl, der aus Heidelberg und Bettina König die aus Gießen anreiste. Die Organisation der Veranstaltung führten die Jugendwarte Berit und Dorit Labott durch. Gespielt wurde dieses Jahr die ganze Nacht, die Mannschaften wurden häufig neu ausgelost. Beim Spiel „Capture the Flag“ geht darum dem Gegner eine Fahne aus der Burg zu klauen und in die eigene Burg zu bringen. Als Handicap kann der Gegner mit Tennisbällen abgeworfen werden und erst nachdem der Getroffene Liegestütz am Spielfeldrand absolviert hat darf er wieder am Spiel teilnehmen. Auch die jüngsten Teilnehmer, Evelyn Ernst, Finja Hage und Valentina Keka konnten schon gut mithalten. Auch nächstes Jahr wird die Veranstaltung wieder durchgeführt, obwohl alle nach der durchgespielten Nacht ziemlich erschöpft waren.